webhosting

WebHosting, warum ist wichtig und wie es funktioniert

Share on facebook
Share on email
Share on linkedin
Share on whatsapp

Was ist Webhosting?

Webhosting (im Sinne von Laien) ist die Bereitstellung von Speicherplatz für eine Website oder Anwendung auf einem Server im Internet. Sobald Ihre Website im Internet verfügbar ist, können andere mit dem Internet verbundene Computer darauf zugreifen.

Was ist Webhosting und wie funktioniert es?

Webhoster sind Unternehmen, die ihre Dienste und Technologien vermieten, um Websites im Internet zu hosten. Sobald das Hosting-Unternehmen Ihre Website hostet, können Benutzer darauf zugreifen, indem Sie Ihre Webadresse (Domainname) in ihren Webbrowser eingeben.

Wenn sie dies tun, stellt ihr Computer eine Verbindung zu dem Server her, auf dem Ihre Website gehostet wird. Der Server wiederum bedient (sendet die auf dem Speicher abgelegten Dateien zur Anzeige) die Website an Ihren Webbesucher in dessen Webbrowser.

So wählen Sie das richtige Webhosting-Paket aus:

Es gibt verschiedene Webhosting-Optionen. Um zu wissen, welches für Ihr Unternehmen das Richtige ist, stellen Sie sich folgende Fragen:

Welche Art von Website möchten Sie online hosten? Ein Blog, ein E-Commerce-Portal, eine Nachrichtenwebsite usw., da dies bestimmt, wie viel Webverkehr Sie erwarten und wie robust die Infrastruktur sein sollte, die zum Hosten Ihrer Website erforderlich ist.

  • Was sind die Ziele Ihrer Website? Wie schnell sehen Sie sich dabei, das Online-Geschäft auszubauen?
  • Wie viel Handhaltung brauchen Sie?

Ihre Antworten bestimmen, wie viel Sie von Folgendem benötigen:

  • Lagerraum
  • Bandbreite
  • Kontrolle – Ist es wichtig, dass Sie die Root-Kontrolle über Ihren Server haben?
  • Kosten – wie viel möchten oder müssen Sie ausgeben?

Wie kann man herausfinden, mit welchem ​​Webhosting-Anbieter man zusammenarbeitet?

Untersuchen Sie ihre Leistung oder Behauptungen in folgendem Bereich:

Verfügbarkeit – Gewährleisten sie eine Verfügbarkeit von mindestens 99%? Wo befinden sich ihre Server?

Jahre in der Industrie – Ein Weg, um ihre Glaubwürdigkeit zu bestimmen

Kunden – Wie viele Kunden bedienen sie? An welchen Orten sind sie präsent?

Online-Bewertungen und Erfahrungsberichte – Diese sollen Ihnen eine sachlichere Vorstellung vom Ruf des Unternehmens vermitteln

Support – Bietet das Unternehmen Support rund um die Uhr mit geschultem Personal an, um Sie zu unterstützen?

Verwandte Produkte – Wählen Sie ein Webhosting-Unternehmen aus, das Ihnen andere verwandte Webdienstprodukte wie Sicherheits-, E-Mail- und Sicherungsdienste anbietet. Wenn Sie alles an einem Ort haben, kann sich die Zeit für die Koordination mit verschiedenen Anbietern verkürzen

Sicherheitsaspekte

Back-up-Dienste

Mobiler Zugriff – Können Sie von unterwegs von einem Gerät aus auf Ihr Control Panel zugreifen?

Welche Webhosting-Optionen stehen zur Verfügung?

webhosting

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre Website zu hosten:

1.Shared Hosting:

Wenn Sie ein Blog oder ein kleines Unternehmen haben, das gerade erst anfängt, ist Shared Hosting eine gute Option für den Anfang. Dies ist die günstigste verfügbare Hosting-Option, da Ihr Serverplatz von anderen Websites gemeinsam genutzt wird.

Es ist einfach und benutzerfreundlich. Andererseits führt eine Überlastung einer anderen Website zu einer Verlangsamung Ihrer Website, da Sie Speicherplatz und Ressourcen mit mehreren anderen Websites auf demselben Server gemeinsam nutzen. Sie haben nur minimale Kontrolle über den Server.

2.WordPress Hosting:

Wenn Sie ein WordPress-Blog oder eine WordPress-Website haben, wird empfohlen, ein WordPress-Hosting-Paket zu erwerben, das speziell für Ihre WordPress-Website optimiert wurde.

3. Reseller Hosting:

Wenn Sie in das Hosting-Geschäft einsteigen möchten, können Sie durch den Kauf von Reseller Hosting dieselben Hosting-Services, die von der übergeordneten Hosting-Firma bereitgestellt werden, vermieten oder weiterverkaufen. Mit Reseller Hosting können Sie auch jeden anderen vom übergeordneten Webhost angebotenen Webdienst aufwerten.

4. Eigenes Hosting:

Durch dediziertes Hosting haben Sie die vollständige / administrative Kontrolle über Ihren Server mit vollem Root-Zugriff. Sie können jede gewünschte Software installieren.

5.VPS-Hosting:

Sie können sich VPS-Hosting als eine höhere, leistungsstärkere und fortschrittlichere Form des Shared Hosting vorstellen. Während Sie einen Server für andere Websites freigeben, werden Ihnen Ressourcen zugewiesen, die nicht für die anderen Eigenschaften freigegeben sind. Wenn Sie sich keinen dedizierten Server leisten können, ist VPS der richtige Weg.

Zusammenhängende Posts :

Was ist eine landingpage

Was ist eine Landingpage?

Was ist eine Landingpage? Sie haben eine wunderschöne WordPress-Website eingerichtet und Besucher streamen täglich. Aber kaum einer von ihnen wandelt sich in Kunden um und

Read More »